Στη ράχη του διαβόλου (El espinazo del diablo)
Αγγλικά Τίτλος: The Devil’s Backbone
Γερμανικά Τίτλος: Das Rückgrat des Teufels
Γαλλικά Τίτλος: L’échine du diable
Ρωσική τίτλος: Хребет дьявола
Πρωτότυπος τίτλος: El espinazo del diablo
Παραλλαγές εναλλακτικών τίτλων:
Sti rahi tou Diavolou
Drama – Spanien, Mexiko, Η.Π.Α.
Έτος παραγωγής: 2000
Διάρκεια: 103 λεπτά
(14 ψηφοφορίες)
Σκηνοθεσία: Guillermo del Toro
Σεναριογράφος: Guillermo del Toro, Antonio Trashorras, David Muñoz
Κάμερα: Guillermo Navarro
Μουσική: Javier Navarrete
Στη ράχη του διαβόλου
Υπόθεση:
DVD-Kopie A chilling ghost story set during the Spanish Civil War, the film takes place in an orphanage in the desert where an unexploded bomb in the middle of the playground constantly reminds the children of the ongoing war. To make matters worse, young Carlos befriends the ghost of a boy who died when the bomb originally fell.
Αγόρι ηθοποιούς
Fernando Tielve
(Carlos, 12 χρόνια)
Γενέθλια: 18.10.1991

Ηλικία του ηθοποιού:
περίπου 8 χρόνια
Íñigo Garcés
(Jaime, 12 χρόνια)
Γενέθλια: 31.12.1987

Ηλικία του ηθοποιού:
περίπου 12 χρόνια
Γενέθλια: 28.05.1990

Ηλικία του ηθοποιού:
περίπου 10 χρόνια
Γενέθλια: 16.01.1990

Ηλικία του ηθοποιού:
περίπου 10 χρόνια
Γενέθλια: 08.05.1992

Ηλικία του ηθοποιού:
περίπου 8 χρόνια
Φωτογραφίες
Περισσότερες πληροφορίες
Kommentare zum Film
chrissie
Bis zum letzten Teil des Films, als dieser gierige „Teufel“ damit begann, mit Brandstiftung und Mord die ganze Gemeinschaft in dem Heim in eine Riesenkatastrophe zu stürzen, kann man die Handlung tatsächlich eher als sanften Horror beschreiben. Doch nach der Explosion, als man dann blutüberströmte Schwerverletzte und Tote sogar unter den Jungen zu Gesicht bekam, lief alles doch sehr in Schockierende hinaus. Daß dargestellt wurde, wie dieses „Monster“ die Jungen drangsaliert und dann einen davon schwer verletzt und anschließend seelenruhig tötet, ist doch etwas zu viel des „Guten“ („gut“ beziehe ich nur auf die Filmeffekte). Zu zeigen, wie ein kleiner Junge von dem Verbrecher gegen die Wand geschleudert wird, dann hilflos und am ganzen Körper zuckend daliegt und dieser sterbende Junge schließlich gefesselt ins Wasser geworfen wird und blutspuckend untergeht, ist schlicht und einfach unzumutbar (selbst wenn es den „Bösen“ am Schluß auf die gleiche Weise ereilt hat).
Meiner Meinung nach ist so ein Film unter 18 Jahren auf keinen Fall freizugeben, und die Verlegung der schlimmen Szenen nach Mitternacht schon angebracht!
Für die Darstellung der Jungen würde ich mindestens 4 Sterne geben, da die meisten durchwegs liebevoll erschienen und gut sowie mit viel Gefühlsausdruck gespielt haben. Besonders die beiden jungen Hauptdarsteller sind hervorzuheben in den Szenen, wo sie
ihre Freunde verloren oder den Tod des alten Heimleiters betrauert haben: mit viel Herz und Liebe! Für die deutliche Darstellung brutalster Szenen im letzten Teil kann es aber wirklich nur 2 Sterne geben ...
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Blu Rays/DVDs bei Amazon
Blu Ray Disc (de, es)
bei Amazon.de kaufen!

Blu Ray Disc (de, es)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

VHS-Video (de)
bei Amazon.de kaufen!