Spielzeugland
Englischer Titel: Toyland
Französischer Titel: Pays de Jouets
Spanischer Titel: Juguetelandia
Russischer Titel: Страна игрушек
Originaltitel: Spielzeugland
Kurzspielfilm – Deutschland
Produktionsjahr: 2007
Filmlänge: 14 Minuten
(8 abgegebene Stimmen)
Regie: Jochen Alexander Freydank
Buch: Torsten Michaelis (Herr Silberstein), Jochen Alexander Freydank, Johann A. Bunners
Kamera: Christoph »Cico« Nicolaisen
Musik: Ingo Ludwig Frenzel
Spielzeugland
Filmbeschreibung:
Der Film spielt im Jahr 1942 im nationalsozialistischen Deutschen Reich. Die beiden Jungen Heinrich Meißner und David Silberstein sind Nachbarn und Freunde. Als David und seinen Eltern als Juden die Deportation droht, greift Heinrichs Mutter Marianne zu einer Notlüge und erzählt ihrem Sohn, sein Freund zöge mit seiner Familie ins Spielzeugland. Heinrich möchte seinem Freund dorthin folgen und packt heimlich seinen kleinen Koffer. Als die Mutter das Verschwinden ihres Sohnes entdeckt, sucht sie zuletzt den Bahnhof auf, an dem die Juden bereits in Güterwaggons auf ihren Abtransport warten. Heinrich ist nicht unter ihnen, wohl aber der Nachbarjunge David mit seinen Eltern. Marianne gibt ihn als ihren eigenen Sohn aus. Nach kurzem Zögern übergeben die Eltern ihr den Jungen und retten ihm auf diese Weise vermutlich das Leben. Die Abschlußszene zeigt, daß die beiden Jungen noch im hohen Alter zusammen musizieren.
Darsteller der Jungenrollen
Cedric Eich
(Heinrich Meißner)
Geburtstag: 10.08.2000

Alter des Darstellers:
ungefähr 6 Jahre
Tamay Bulut Özvatan
(David Silberstein)
Fotogalerie
Weitere Informationen
Kommentare zum Film
Franz-Josef
Jetzt wo „wir“ mit „Spielzeugland“ einen Oscar gewonnen haben, bekommen wir den Film hoffentlich auch mal im Fernsehen zu sehen!
Dieser Film wurde von Franz-Josef in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonntag, 1. März 2009, 23.30 bis 23.45 Uhr, ARD – Das Erste
Dienstag, 3. März 2009, 22.05 bis 22.20 Uhr, MDR
Mittwoch, 11. November 2009, 22.20 bis 22.40 Uhr, Arte
Montag, 23. November 2009, 11.10 bis 11.30 Uhr, Arte
Mittwoch, 3. März 2010, 23.35 bis 0.30 Uhr (KurzSchluss), Arte
Freitag, 25. März 2011, 23.40 bis 23.55 Uhr, SWR
Mittwoch, 21. Dezember 2011, 15.35 bis 15.50 Uhr, Arte
Blu Rays/DVDs bei Amazon
Prime Video (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!