Rennschwein Rudi Rüssel
Englischer Titel: Rudy, the Racing Pig
Französischer Titel: Rudi, le petit cochon
Russischer Titel: Руди – гоночная свинья
Originaltitel: Rennschwein Rudi Rüssel
Komödie – Deutschland
Produktionsjahr: 1994
Filmlänge: 97 Minuten
(7 abgegebene Stimmen)
Regie: Peter Timm
Buch: Uwe Timm, Ulrich Limmer, Peter Timm
Kamera: Fritz Seemann
Musik: Detlef Petersen
Rennschwein Rudi Rüssel
Filmbeschreibung:
Original-DVD Der Alltag bei Familie Gützkow verläuft ziemlich normal. Der arbeitslose Ägyptologe Doktor Heinrich Gützkow ist als Hausmann frustriert und träumt von einer Forschungsreise an den Nil. Seine Frau Almut arbeitet als Lehrerin und hält bis zur Erschöpfung den Haushalt zusammen. Ihre Kinder Betty, Zuppi und Tobi haben sich in ihre Spielzeugwelt zurückgezogen. Mit diesem Trott ist es plötzlich vorbei, als die Gützkows bei einer Tombola ein Ferkel gewinnen. Die Geschwister vereiteln Heinrichs Versuch, das putzige Schweinchen loszuwerden. Er ahnt zu recht Schlimmstes. Natürlich denkt das Ferkel nicht daran, sich ins Badezimmer abschieben zu lassen. Aus dem namenlosen Tier, das man bei einem Bauern in Pension geben könnte, wird bald der heißgeliebte Hausgenosse Rudi Rüssel, der Heinrich mit seinen Schweinereien verzweifeln läßt. Als das tapfere Ferkel jedoch einen Einbrecher in die Flucht schlägt, sind auch die Eltern von Rudi begeistert – im Gegensatz zum cholerischen Hauseigentümer Buselmeier, der ihnen prompt kündigt. Heinrich findet nach langer Suche als Platzwart eines Fußballvereins eine neue Bleibe für seine Familie. Doch Almut wächst der Streß mit dem weltfremden Gatten und dem inzwischen ausgewachsenen Schwein Rudi über den Kopf, und sie zieht zu ihrer Freundin Lisa – zum Verdruß der Kinder und zur Freude ihres einsamen Kollegen Walter. Rudi bereitet sich derweil auf eine neue Karriere als Rennschwein vor und gewinnt das Blaue Band von Egesdorf. Heinrich nützt das wenig. Der alleinerziehende Vater fühlt sich überfordert. Nachdem Rudi auch noch dem Schiedsrichter ins Gesäß beißt, platzt ihm der Geduldsfaden. Er will Rudi heimlich auf einen Bauernhof bringen, doch das flinke Tier nimmt Reißaus und wird von einem Metzger geschnappt. Die Kinder erfahren aber noch rechtzeitig davon und stiften ihren Vater zu einer abenteuerlichen Tierbefreiungsaktion im Schlachthaus an.
Darsteller der Jungenrollen
Geburtstag: 05.03.1986

Alter des Darstellers:
ungefähr 8 Jahre
Fotogalerie
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonntag, 23. Oktober 2005, 5.15 Uhr, RTL II
Sonntag, 29. Januar 2006, 13.05 Uhr, SRF 1
Sonntag, 2. April 2006, 5.45 Uhr, RTL II
Sonntag, 2. Juli 2006, 13.10 bis 14.45 Uhr, SRF 1
Sonntag, 20. August 2006, 6.50 bis 8.45 Uhr, RTL II
Sonntag, 20. (21.) August 2006, 3.05 bis 5.00 Uhr, RTL II
Montag, 1. Januar 2007, 10.15 bis 11.45 Uhr, ARD – Das Erste
Donnerstag, 22. März 2007, 21.00 bis 22.30 Uhr, NDR
Montag, 9. April 2007, 13.30 bis 15.05 Uhr, RBB
Montag, 30. Juli 2007, 14.00 bis 15.30 Uhr, BR
Sonnabend, 1. September 2007, 15.40 bis 17.15 Uhr (HDTV), ONE (HD-Qualitae/t ue/ber Satellit)
Sonntag, 23. März 2008, 6.25 bis 8.00 Uhr, MDR
Montag, 24. März 2008, 13.40 bis 15.15 Uhr, SWR
Mittwoch, 20. Mai 2009, 21.45 bis 23.15 Uhr, BR
Donnerstag, 10. September 2009, 6.40 bis 8.10 Uhr, SWR
Sonnabend, 11. September 2010, 7.40 bis 9.15 Uhr, MDR
Mittwoch, 1. Juni 2011, 20.15 bis 22.20 Uhr, Super RTL
Donnerstag, 2. Juni 2011, 7.45 bis 9.30 Uhr, Super RTL
Sonnabend, 24. Dezember 2011, 9.50 bis 11.20 Uhr, ATVplus
Sonntag, 25. Dezember 2011, 8.15 bis 9.45 Uhr, ATVplus
Dienstag, 17. Juli 2012, 20.15 bis 22.15 Uhr, Super RTL
Mittwoch, 18. Juli 2012, 8.00 bis 9.40 Uhr, Super RTL
Sonntag, 10. November 2013, 15.25 bis 17.00 Uhr, ZDF
Sonnabend, 27. Dezember 2014, 14.05 bis 15.45 Uhr, 3sat
Sonnabend, 17. (18.) Juni 2017, 4.25 bis 6.00 Uhr, ZDF
Sonntag, 11. Februar 2018, 15.25 bis 17.00 Uhr, 3sat
Freitag, 6. (7.) Juli 2018, 4.45 bis 6.20 Uhr, RTL II
Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

VHS-Video (de)
bei Amazon.de kaufen!