Laurin
Russischer Titel: Лорен
Originaltitel: Laurin
Horrorfilm – Deutschland, Ungarn
Produktionsjahr: 1989
Filmlänge: 84 Minuten
(7 abgegebene Stimmen)
Regie: Robert Sigl
Buch: Ádám Rozgonyi, Robert Sigl
Kamera: Nyika Jancsó (Nyika Jancso)
Musik: Hans Jansen, Jacques Zwart
Laurin
Filmbeschreibung:
In einem idyllischen Hafendorf der Jahrhundertwende entlarvt ein neunjähriges Mädchen mit dem zweiten Gesicht einen Mörder und stellt ihm eine tödliche Falle. Bildstarkes Horror-Märchen, das die Versatzstücke gotischer Horrorfilme und freudianischer Symbolik sparsam einsetzt, um zu einer eigenen ausdrucksstarken Bildsprache zu gelangen; trotz kleiner dramaturgischer Schwächen ein gelungenes Erstlingswerk. Für Freunde des Genres.

Deutschland um die Jahrhundertwende: In einem idyllischen Hafenort geschehen seltsame Dinge. Kinder verschwinden spurlos, der Tod in Gestalt eines schwarzgekleideten Mannes scheint die romantische Gegend heimzusuchen. Die Mutter der neunjährigen Laurin kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben, als in einer stürmischen Nacht das morsche Geländer einer alten Holzbrücke bricht.
Zwei Jahre später ist Laurins Vater wieder einmal auf See und das Mädchen bleibt bei seiner Großmutter Olga in einem abgelegenen Haus mitten im Wald. Zum gleichen Zeitpunkt kommt Van Rees, der Sohn des Pfarrers, ins Dorf zurück, um dort Lehrer zu werden. Laurin fühlt sich angezogen von dem jungen, melancholischen Mann, der eine seltsame Zuneigung zu ihrem Schulfreund Stefan entwickelt. Von nun an wird Laurin von düsteren Träumen und Halluzinationen verfolgt. Ihr wird bewußt, daß ihre Mutter und der Zigeunerjunge, der in jener Nacht direkt unter ihrem Fenster überfallen wurde, einem Mörder zum Opfer gefallen sein müssen. Als auch Stefan plötzlich verschwindet, konzentriert sich Laurins Verdacht immer mehr auf den Dorfschullehrer. Laurin macht sich auf den Weg zu einer Schloßruine, in der ein wolfsähnlicher, schwarzer Hund haust. Sie entdeckt ein Kellergewölbe. Dann klärt eine letzte Vision die wirklichen Umstände von Floras Tod und für Laurin beginnt ein schrecklicher Alptraum.
Darsteller der Jungenrollen
Geburtstag: 09.12.1977

Alter des Darstellers:
ungefähr 11 Jahre
Zoltán Gyorgy
(Van Rees, 10 Jahre)
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Donnerstag, 16. (17.) September 2004, 0.50 Uhr, VOX
Blu Rays/DVDs bei Amazon
Blu Ray Disc (de, en)
bei Amazon.de kaufen!

Blu Ray Disc (de, en)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, en)
bei Amazon.de kaufen!

VHS-Video (de)
bei Amazon.de kaufen!