Landschaft im Nebel (Τοπίο στην ομίχλη)
Englischer Titel: Landscape in the Mist
Französischer Titel: Paysage dans le brouillard
Spanischer Titel: Paisaje en la niebla
Griechischer Titel: Τοπίο στην ομίχλη
Russischer Titel: Пейзаж в тумане
Originaltitel: Τοπίο στην ομίχλη
Alternative Titelvarianten:
Topio stin omichli | Paesaggio nella nebbia
Roadmovie – Griechenland, Frankreich, Italien
Produktionsjahr: 1988
Filmlänge: 126 Minuten
(14 abgegebene Stimmen)
Regie: Theo Angelopoulos
Buch: Theo Angelopoulos, Tonino Guerra, Thanassis Valtinos
Kamera: Giorgos Arvanitis
Musik: Eleni Karaindrou
Landschaft im Nebel
Filmbeschreibung:
Zwei Kinder brechen auf, um ein utopisches Land zu suchen, in dem sie ihren Vater vermuten. Ihre Reise durch ein kaltes, abweisendes Griechenland mit öden Landschaften und tristen, menschenfeindlichen Industriegebieten wird zu einer schmerzvollen Reise ins Innere, während der sie reifen und erwachsen werden, ohne ihre Beharrlichkeit und Hoffnung zu verlieren. Ein vieldeutig-sinnbildhaftes Spiel mit Imaginationen, das mit eindrucksvoller inszenatorischer Intensität Hoffnungen und Enttäuschungen, Ängste und Bedrohungen zum Ausdruck bringt und im klaren, unbeirrbaren Blick des Kindes einen Hoffnungsschimmer für die Zukunft des Menschen sieht.

Sie haben ihren Vater nie gesehen. Voula, gerade elf Jahre alt, und ihr fünfjähriger Bruder Alexandros wissen nur, daß er in Deutschland lebt. Eines Abends verlassen sie Athen und machen sich auf die Suche nach ihrem Vater. Für die Geschwister wird es eine Irrfahrt durch eine ungastliche Welt. Sie begegnen Menschen, die ihnen wehtun, sie enttäuschen – nur selten dürfen sie auch glücklich sein.

In einem volkstümlichen Viertel von Athen träumen zwei uneheliche Kinder, die 11-jährige Voula und ihr 5-jähriger Bruder Alexandros, jede Nacht davon, zu ihrem Vater nach Deutschland zu gehen. Ein Vater, den es in Wirklichkeit nicht gibt und der von ihrer Mutter erfunden wurde, um die beiden zu beruhigen. Eines Tages beschließen die Kinder, endlich die große Reise zu unternehmen. Sie begeben sich zum Hauptbahnhof und schlüpfen heimlich in einen Wagon. Auf der ersten Station gelingt es ihnen, der Polizei zu entwischen, und sie setzen ihren Weg zu Fuß fort. Nach einem Marsch durch die verschneite Nacht stoßen sie auf einen seltsamen Campingwagen einer Schauspielerfamilie, die ganz Griechenland durchquert und der immer dieselbe Komödie aufführt.
Darsteller der Jungenrollen
Michalis Zeke
(Alexandros, 5 Jahre)
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (gr m. en UT)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (gr m. de, fr UT)
bei Amazon.de kaufen!