Flucht in Ketten (The Defiant Ones)
Französischer Titel: L’impossible évasion
Griechischer Titel: Αλυσοδέμενοι δραπέτες
Originaltitel: The Defiant Ones
Alternative Titelvarianten:
Alysodemenoi drapetes | Αλυσοδεμενοι Δραπετες
Thriller – USA
Produktionsjahr: 1985
Filmlänge: 96 Minuten
(23 abgegebene Stimmen)
Regie: David Lowell Rich
Buch: James Lee Barrett, Harold Jacob Smith, Nedrick Young (Nathan Douglas)
Kamera: Rexford L. Metz
Musik: Steve Dorff
Filmbeschreibung:
DVD-Kopie Bei einem nächtlichen Gefangenentransport im Süden der USA entkommen die Häftlinge John Jackson und Noah Cullen, als der Transportwagen auf regennasser Straße verunglückt. Beide verbindet nichts als eine Stahlkette, mit der sie aneinandergefesselt sind; Jackson ist ein Weißer, Cullen ein Schwarzer, außer der Hautfarbe trennt sie auch noch eine persönliche Abneigung. Vergeblich versuchen beide, die Kette zu sprengen; so müssen sie notgedrungen zusammen weiterfliehen, verfolgt von Sheriff Muller und einem Suchtrupp mit Hunden. Die gemeinsame Gefahr bringt sie einander allmählich menschlich näher. Als sie nachts in einem kleinen Ort in ein Geschäft einzudringen versuchen, um sich Proviant zu verschaffen, werden sie gefaßt und ums Haar von einer wütenden Menge gelyncht. Nur das mutige Eingreifen des alten Big Sam bewahrt sie davor; er läßt sie später heimlich entkommen. Auf einer abgelegenen Farm können sie sich schließlich von der Kette befreien. Die von ihrem Mann verlassene Farmersfrau überredet Jackson, in ihrem Wagen mit ihr das Weite zu suchen, allerdings ohne Cullen. Er nimmt das Angebot an. Erst als er erfährt, daß sie Cullen mit einem falschen Rat in den sicheren Tod geschickt hat, schlägt ihm das Gewissen. Er eilt Cullen nach, um ihn nicht in einem Sumpf elendig umkommen zu lassen.

Whil Wheaton ist nicht den ganzen Film über präsent.
Darsteller der Jungenrollen
Geburtstag: 29.07.1972

Alter des Darstellers:
ungefähr 13 Jahre
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonnabend, 12. Januar 2008, 22.20 bis 0.20 Uhr, Das Vierte
Montag, 27. Juli 2009, 20.15 bis 22.15 Uhr, Das Vierte
Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20.15 bis 22.10 Uhr, Das Vierte
Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (de, en)
bei Amazon.de kaufen!