Mein bester Freund (Mi mejor amigo)
Englischer Titel: My Best Friend
Französischer Titel: Mon meilleur ami
Russischer Titel: Мой лучший друг
Originaltitel: Mi mejor amigo
Jugenddrama – Argentinien
Produktionsjahr: 2017
Filmlänge: 90 Minuten
Regie: Martín Deus
Buch: Martín Deus
Kamera: Sebastián Gallo
Musik: Mariano Barrella
Mein bester Freund
Filmbeschreibung:
Der Teenager Lorenzo lebt mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Luky in einer kleinen Stadt im argentinischen Teil Patagoniens. Er liest gern und denkt viel über sich und die Welt nach. Eines Nachmittags steht Caito vor der Tür, der Sohn des besten Freunds seines Vaters aus Buenos Aires. Weil der nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt, nimmt Lorenzos Familie den Jungen bei sich auf. Caito ist nur ein Jahr älter als Lorenzo, aber ansonsten haben die beiden wenig gemeinsam: Er arbeitet schon auf dem Bau, ist an beiden Armen tätowiert und trinkt lieber als sich mit Literatur zu beschäftigen. Doch je mehr Zeit die beiden Jungs miteinander verbringen, desto intensiver fühlt sich Lorenzo von dem wilden Jungen angezogen. Als Caito Ärger mit den Eltern bekommt, verteidigt Lorenzo ihn energisch – und paßt nach einer durchzechten Nacht liebevoll auf ihn auf. Und dann verrät Caito ihm ein Geheimnis ...
In seinem Debütfilm erzählt der argentinische Regisseur Martin Deus behutsam die Geschichte einer innigen Freundschaft, die das Leben von zwei Jungs verändern wird. Lorenzo lernt mit Caito, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungen zu treffen, erwachsen zu sein – und jemand anderen zu lieben, nicht obwohl, sondern gerade weil er ganz anders ist als man selbst. Ein berührender Film über das Erwachsenwerden und die erste große Liebe.

Der erfahrene Zuschauer, vor allem der nicht-heterosexuelle, weiß bereits nach wenigen Filmminuten mehr über Lorenzo als der Teenager selbst. Gut, es gibt da dieses Mädchen, mit dem sich der schüchterne Junge auf etwas umständliche Weise trifft und irgendwann sogar Sex hat. Beim Schulsport aber wird Lorenzo als letzter in die Mannschaft gewählt, und er ist beim anschließenden Gruppenduschen seltsam nervös. Während sich alle anderen selbstsicher und lässig der verschwitzten Klamotten entledigen, ist Lorenzos Gesicht die Verwirrung förmlich abzulesen: Er sieht, was alle anderen auch sehen; aber er allein fühlt, daß sein Blick ein anderer ist, der ihm vielleicht gefährlich werden könnte, weil er ihn zum Außenseiter macht ...
Darsteller der Jungenrollen
Angelo Mutti Spinetta
(Lorenzo, 16 Jahre)
Geburtstag: 23.11.2000

Alter des Darstellers:
ungefähr 16 Jahre
Benicio Mutti Spinetta
(Lucas »Luky«)
Geburtsjahr: 2003

Alter des Darstellers:
ungefähr 14 Jahre
Trailer/Videos
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Franz-Josef in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (es m. de UT)
bei Amazon.de kaufen!