Der Nanny
Originaltitel: Der Nanny
Alternative Titelvarianten:
Die Nanny | Untitled Matthias Schweighöfer Project
Komödie – Deutschland
Produktionsjahr: 2014
Filmlänge: 106 Minuten
(1 abgegebene Stimmen)
Regie: Matthias Schweighöfer
Buch: Lucy Astner
Kamera: Bernhard Jasper
Der Nanny
Filmbeschreibung:
Clemens hat kaum Zeit für seine Kinder. Er plant gerade eines der größten Bauprojekte der Stadt und die Verträge sind so gut wie unterschrieben. Lediglich ein paar letzte Mieter müssen noch ihre Wohnungen räumen, und der Bau kann beginnen. Doch als auch Rolf seine Wohnung verliert, schwört er Rache und heuert undercover als männliches »Kindermädchen« in Clemens Haushalt an. Sein Plan heißt: Sabotage. Da hat er die Rechnung allerdings ohne Clemens Kinder Winnie und Theo gemacht. Die beiden haben es sich zum Ziel gesetzt, neue Kindermädchen innerhalb kürzester Zeit aus dem Haus zu vertreiben. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht und sie zeigen bei der Wahl ihrer Waffen kein Erbarmen. So muß Rolf schmerzlich feststellen, daß »Kindermädchen« sein kein einfacher Job ist und daß nun auch er zu härteren Mitteln greifen muß. Doch während er versucht, seine Wohnung und Heimat zu retten, entsteht aus seiner Sabotage mehr und mehr eine neue Familie.

Clemens plant eines der größten Bauprojekte der Stadt. Ein paar Mieter müssen noch rausgeekelt werden, und dann kann es losgehen. Für seine Kinder Winnie und Theo bleibt daneben wenig Zeit. Deswegen muß sich ein Kindermädchen um diese kümmern. Seit neuestem soll Rolf diese Aufgabe übernehmen. Was Clemens aber nicht ahnt: Rolf ist einer der Mieter, die wegen Clemens ihre Wohnung verloren haben, und hat die Stelle angetreten, um sich zu rächen. Doch Rolf stellt bald fest, daß es in seinem Plan eine Lücke gibt: Winnie und Theo sind wahre Satansbraten, die bisher noch jedes Kindermädchen in die Flucht geschlagen haben. Und so hat Rolf bald alle Hände voll zu tun, um die kleinen Biester in den Griff zu bekommen.
Darsteller der Jungenrollen
Geburtstag: 27.12.2002

Alter des Darstellers:
ungefähr 11 Jahre
Fotogalerie
Trailer/Videos
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Ralf-S in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Donnerstag, 26. März 2015, Kinostart in Deutschland
Dienstag, 3. Oktober 2017, 20.15 bis 22.25 Uhr, Sat.1
Sonntag, 1. April 2018, 22.10 bis 23.55 Uhr, ORF eins
Montag, 2. April 2018, 16.15 bis 18.00 Uhr, ORF eins
Dienstag, 3. April 2018, 20.15 bis 22.30 Uhr, Sat.1
Sonntag, 7. Oktober 2018, 22.35 bis 0.40 Uhr, Sat.1
Sonntag, 7. (8.) Oktober 2018, 2.45 bis 4.25 Uhr, Sat.1
Sonnabend, 30. März 2019, 21.55 bis 23.40 Uhr, ORF eins
Sonntag, 28. Juli 2019, 23.00 bis 1.10 Uhr, Sat.1
Sonntag, 29. Dezember 2019, 21.50 bis 23.35 Uhr, ORF eins
Sonntag, 29. (30.) Dezember 2019, 3.55 bis 5.35 Uhr, ORF eins
Sonntag, 26. Januar 2020, 22.05 bis 23.50 Uhr, ORF eins
Blu Rays/DVDs bei Amazon
Blu Ray Disc (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!