Die Olsenbande läuft Amok (Olsen-banden går amok)
Englischer Titel: The Olsen Gang Runs Amok
Russischer Titel: Банда Ольсена в бешенстве
Originaltitel: Olsen-banden går amok
Alternative Titelvarianten:
Olsenbanden slår till
Kriminalkomödie – Dänemark
Produktionsjahr: 1973
Filmlänge: 95 Minuten
(15 abgegebene Stimmen)
Regie: Erik Balling
Buch: Henning Bahs, Erik Balling
Kamera: Jørgen Skov
Musik: Bent Fabricius-Bjerre
Die Olsenbande läuft Amok
Filmbeschreibung:
DVD vom Fernsehen Wieder einmal wird Egon Olsen aus dem Knast entlassen, wieder einmal hat der Olsenbandenchef einen todsicheren Plan: Er will den Tresor eines Geschäftsmannes, der fünf Millionen Kronen Steuern hinterzogen hat, knacken. Doch etwas ist anders als sonst: Der Rest seiner Bande – in Gestalt von Benny und Kjeld – erwartet ihn nicht sehnsüchtig, sondern hat ihm den Rücken gekehrt. Sie sind ausgestiegen in ein gutbürgerliches Leben. Eine wahrlich bittere Enttäuschung für Egon. Also muß er allein mit Dynamit-Harry den großen Coup starten. Das aber führt dazu, daß die Polizei Benny und Kjeld unschuldig verhaftet. Egon kann sie aber aus dem Polizeigewahrsam befreien und hat so seine Schäfchen wieder beisammen. So kommen sie trotz einiger Zwischenfälle in den Besitz der Millionen, die jedoch dummerweise in der Müllverbrennungsanlage landen. Und schließlich wandert Egon auch nicht wie sonst in den Knast, sondern kann der Polizei als Experte aus der Klemme helfen. Dafür winkt eine Ferienreise nach Mallorca.
Darsteller der Jungenrollen
Jes Holtsø
(Børge Jensen)
Geburtstag: 30.12.1956

Alter des Darstellers:
ungefähr 16 Jahre
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonntag, 25. Mai 2008, 11.00 bis 12.35 Uhr, MDR
Donnerstag, 1. Januar 2009, 6.10 bis 7.45 Uhr, NDR
Sonntag, 14. März 2010, 11.00 bis 12.35 Uhr, MDR
Montag, 5. April 2010, 20.15 bis 21.50 Uhr, RBB
Montag, 24. Mai 2010, 6.55 bis 8.30 Uhr, NDR
Montag, 26. Dezember 2011, 6.00 bis 7.35 Uhr, NDR
Sonnabend, 19. Mai 2012, 20.15 bis 21.50 Uhr, MDR
Sonntag, 21. Oktober 2012, 14.00 bis 15.35 Uhr, RBB
Donnerstag, 2. Januar 2014, 20.15 bis 21.50 Uhr, MDR
Freitag, 3. Januar 2014, 7.20 bis 9.00 Uhr, MDR
Sonntag, 28. Dezember 2014, 7.25 bis 9.00 Uhr, NDR
Freitag, 25. Dezember 2015, 6.15 bis 7.50 Uhr, NDR
Sonntag, 20. März 2016, 11.00 bis 12.35 Uhr, MDR
Freitag, 30. Dezember 2016, 5.45 bis 7.20 Uhr, NDR
Sonntag, 30. Juli 2017, 10.15 bis 11.50 Uhr, MDR
Montag, 31. Juli 2017, 12.25 bis 14.00 Uhr, MDR
Sonnabend, 30. Dezember 2017, 7.25 bis 9.00 Uhr, NDR
Montag, 23. April 2018, 20.15 bis 21.50 Uhr, MDR
Dienstag, 24. April 2018, 12.25 bis 14.00 Uhr, MDR
Donnerstag, 5. Juli 2018, 20.15 bis 21.50 Uhr, RBB
Donnerstag, 25. Juli 2019, 20.15 bis 21.50 Uhr, MDR
Freitag, 26. Juli 2019, 12.20 bis 14.00 Uhr, MDR
Montag, 19. Juli 2021, 20.15 bis 21.50 Uhr, MDR
Mittwoch, 21. Juli 2021, 12.20 bis 14.00 Uhr, MDR
Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, dk)
bei Amazon.de kaufen!

VHS-Video (de)
bei Amazon.de kaufen!