Mord im Mittsommer: Im Namen der Wahrheit (Morden i Sandhamn: I sanningens namn)
Französischer Titel: Meurtres à Sandhamn – Au nom de la vérité
Russischer Titel: Убийства на Сандхамне
Originaltitel: Morden i Sandhamn: I sanningens namn
Alternative Titelvarianten:
Mord im Mittsommer – Im Namen der Wahrheit
Krimiserie – Schweden, Deutschland
Produktionsjahr: 2017
Filmlänge: 86 Minuten
(1 abgegebene Stimmen)
Regie: Mattias Ohlsson
Buch: Daniel Alfredson, Birgitta Bongenhielm (Ditta Bongenhielm), Viveca Sten
Kamera: Trolle Davidson
Musik: Fredrik Emilson
Mord im Mittsommer: Im Namen der Wahrheit
Filmbeschreibung:
Simon, Noras Sohn, geht für eine Woche ins Segelcamp auf Knarrholmen, einer kleinen Insel, die Sandhamn genau gegenüber liegt. Auch Benjamin, ein schüchterner Junge, ist dort. Er wurde von seinem Vater Christian dorthin gebracht, damit er ein größeres Selbstbewußtsein bekommt. Doch leider gibt es im Camp zu wenig Aufsichtspersonal. Zwei größere Jungs, Samuel und Sebbe, hänseln und mobben Benjamin. Es wird von Tag zu Tag schlimmer. Eines Morgens ist Benjamin verschwunden und Thomas Andreasson macht sich auf die Suche nach dem Jungen. Simon erzählt Thomas, daß er einen Mann auf der Insel gesehen hat, Pontus Lindqvist, der wegen »Kindesmißbrauchs« eingesperrt war und momentan wieder auf freiem Fuß ist.

Auf geht’s, für eine Woche zum Segelcamp nach Knarrholmen! Während sich Noras zwölfjähriger Sohn Simon auf das Ferienabenteuer auf Sandöns kleiner Nachbarinsel freut, muss Benjamin von seinem Vater Christian regelrecht zum Bleiben gedrängt werden. Christian hofft, dass sein Sohn dort endlich unabhängiger wird und lernt, seine Probleme selbst zu lösen. Doch stattdessen wird der in sich gekehrte Bücherwurm Benjamin schnell zum Ziel der gemeinen Späße zweier älterer Jungs aus dem Camp. Bei einer Schnitzeljagd lassen sie Benjamin schließlich, nachdem sie seine Kleider ins Wasser geworfen haben, pitschnass und vor Kälte zitternd am Strand zurück. Dort kommt dem Jungen ein Mann mit einem trockenen Handtuch zu Hilfe. Es ist Pontus Lindqvist, der die Kinder beobachtet hat und gerade erst nach einer Verurteilung wegen »Kindesmißbrauchs« aus der Haft entlassen wurde. Am nächsten Morgen ist Benjamin plötzlich spurlos verschwunden ... Ermittler Thomas Andreasson und seine Kollegin Mia Holmgren machen sich sofort auf die Suche nach ihm und seinem mutmaßlichen Entführer. Thomas steht dabei unter einer Doppelbelastung: Eigentlich hatte er in die Nachtschicht gewechselt, wo er im Hafen nach Treibstoffdieben Ausschau hielt. So wollte er tagsüber mehr Zeit für Pernilla haben, denn sie fühlt sich alleine auf der Insel unwohl. Doch nach Benjamins Verschwinden ist Thomas nun wieder voll eingespannt und Pernilla flüchtet in die Stadt. Noras Stieftochter Vera sieht währenddessen in der Freundschaft zwischen Nora und Thomas eine Gefahr für deren Beziehung mit ihrem Vater Jonas. Tatsächlich kriselt es zwischen den beiden, nicht zuletzt wegen Jonas’ aufkeimender Eifersucht ...
Darsteller der Jungenrollen
Lion Monn
(Simon, 12 Jahre)
Romeo Altera
(Samuel)
Geburtstag: 09.05.2001

Alter des Darstellers:
ungefähr 16 Jahre
Grim Lohman
(Benjamin)
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonntag, 19. April 2020, 22.15 bis 23.41 Uhr, ZDF (HD)
Sonntag, 19. (20.) April 2020, 1.35 bis 3.01 Uhr, ZDF (HD)
Freitag, 15. Mai 2020, 20.15 bis 21.40 Uhr, Arte (HD)
Montag, 18. Mai 2020, 13.40 bis 16.00 Uhr, Arte (HD)
Mittwoch, 27. Mai 2020, 13.40 bis 15.15 Uhr, Arte (HD)
Freitag, 5. Juni 2020, 13.45 bis 15.15 Uhr, Arte (HD)
Blu Rays/DVDs bei Amazon
DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!