Lion – Der lange Weg nach Hause (Lion)
Englischer Titel: Lion – A Long Way Home
Spanischer Titel: Un camino a casa
Russischer Titel: Лев
Originaltitel: Lion
Alternative Titelvarianten:
Лъв: Стъпки към дома
Drama – USA, Australien, Vereinigtes Königreich
Produktionsjahr: 2015
Filmlänge: 118 Minuten
(3 abgegebene Stimmen)
Regie: Garth Davis
Buch: Saroo Brierley, Luke Davies
Kamera: Greig Fraser
Musik: Volker Bertelmann, Dustin O’Halloran
Lion – Der lange Weg nach Hause
Filmbeschreibung:
Ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, in der sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, sucht er nach Münzen und Essensresten. Vor Erschöpfung schläft er schließlich in einem haltenden Zug ein und findet sich nach einer traumatischen Zugfahrt am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder. Auf sich allein gestellt, irrt er wochenlang durch die gefährlichen Straßen der Stadt, bis er in einem Waisenhaus landet, wo er von Sue und John Brierley adoptiert wird, die ihm ein liebevolles Zuhause in Australien schenken. Viele Jahre später lebt Saroo in Melbourne, ist beruflich erfolgreich und wohnt mit seiner Freundin Lucy zusammen. Er könnte rundum glücklich sein, doch die Frage nach seiner Herkunft läßt ihn nicht los. Nacht für Nacht fährt er mit Google Earth auf seinem Laptop das Zugnetz Indiens ab, zoomt auf hunderte von Bahnhöfen und sucht nach Hinweisen auf seinen früheren Wohnort und seine leibliche Familie. Er hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, als das Unglaubliche passiert und er im Internet auf ein Dorf stößt, das seiner Erinnerung entspricht.
Darsteller der Jungenrollen
Sunny Pawar
(Saroo, 5 Jahre)
Weitere Informationen
Kommentare zum Film
paolo
Am Anfang ein rührender Film über einen fünfjährigen Jungen, der auf eine große Reise geht und dann plötzlich ganz alleine in einer großen Stadt ist und sich nicht helfen kann, voller Gauner und gefährlicher Männer, aber zur Mitte wird es eine normale Love-Story.
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Montag, 5. August 2019, 20.15 bis 22.05 Uhr, ARD – Das Erste
Montag, 5. (6.) August 2019, 2.00 bis 3.50 Uhr, ARD – Das Erste
Freitag, 9. August 2019, 21.00 bis 22.50 Uhr, ONE
Freitag, 9. (10.) August 2019, 1.45 bis 3.30 Uhr, ONE
Sonntag, 8. Dezember 2019, 23.35 bis 1.25 Uhr, SWR
Donnerstag, 12. Dezember 2019, 23.25 bis 1.15 Uhr, WDR
Sonntag, 5. Januar 2020, 23.30 bis 1.20 Uhr, RBB (HD)
Freitag, 28. (29.) Februar 2020, 1.00 bis 2.50 Uhr, HR
Sonnabend, 28. (1.) Februar 2020, 1.10 bis 3.00 Uhr, HR
Mittwoch, 25. (26.) März 2020, 0.30 bis 2.20 Uhr, BR (HD)
Freitag, 17. (18.) April 2020, 0.30 bis 2.20 Uhr, MDR (HD)
Freitag, 17. Juli 2020, 20.10 bis 22.05 Uhr, SRF zwei
Mittwoch, 16. September 2020, 22.05 bis 0.10 Uhr, Servus TV (HD)
Mittwoch, 16. (17.) September 2020, 1.40 bis 3.30 Uhr, Servus TV (HD)
Freitag, 1. Januar 2021, 23.30 bis 1.30 Uhr, ARD – Das Erste
Montag, 9. August 2021, 20.15 bis 22.15 Uhr, ORF eins
Montag, 9. (10.) August 2021, 1.50 bis 3.50 Uhr, ORF eins
Mittwoch, 22. Dezember 2021, 23.45 bis 1.45 Uhr, ARD – Das Erste
Sonnabend, 25. (26.) Dezember 2021, 0.20 bis 2.20 Uhr, SRF zwei
Mittwoch, 4. Mai 2022, 20.15 bis 22.15 Uhr, Arte (HD)
Donnerstag, 5. Mai 2022, 14.15 bis 16.25 Uhr, Arte (HD)
Sonntag, 22. Mai 2022, 10.15 bis 12.20 Uhr, Arte (HD)
Blu Rays/DVDs bei Amazon
Blu Ray Disc (de, en, hi)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, en, hi)
bei Amazon.de kaufen!