Der Räuber Hotzenplotz
Englischer Titel: The Robber Hotzenplotz
Französischer Titel: Le brigand Hotzenplotz
Russischer Titel: Лесной разбойник
Originaltitel: Der Räuber Hotzenplotz
Märchenfilm – Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Filmlänge: 93 Minuten
(20 abgegebene Stimmen)
Regie: Gernot Roll
Buch: Claus Peter Hant, Ulrich Limmer, Otfried Preußler
Kamera: Gernot Roll
Musik: Nicola Piovani
Der Räuber Hotzenplotz
Filmbeschreibung:
Original-DVD Eine kleine Stadt in Süddeutschland in längst vergangener Zeit. Hier leben Kasperl, sein Freund Seppel und die Großmutter. Alles könnte so schön sein, wenn der gemeine Räuber Hotzenplotz der Großmutter nicht ausgerechnet ihre neue Kaffeemühle gestohlen hätte und wenn Wachtmeister Dimpfelmoser nicht so ein Einfaltspinsel wäre. So müssen Kasperl und Seppel die Sache selbst in die Hand nehmen. Mit einem Trick gelangen sie auf die Spur des umtriebigen Räubers. Bis zu seinem Versteck können sie ihm folgen. Doch dort werden sie von Hotzenplotz überwältigt. Der kann zwar Kasperl nicht von Seppel unterscheiden, nur nützt diese Verwechslung den beiden erst einmal nichts. Jetzt sind sie die Gefangenen von Hotzenplotz und der hat mit Seppel, der ja eigentlich Kasperl ist, Großes vor: Für zwei Säcke Schnupftabak Marke »Nasentrost« verkauft er seinen Gefangenen an den großen, bösen und kartoffelsüchtigen Zauberer Petrosilius Zwackelmann, der dringend einen fleißigen, aber dummen Kartoffelschäler braucht. Schon bald merkt Kasperl, daß er nicht der einzige Gefangene im Schloß von Zwackelmann ist. Im Keller stößt er auf eine schleimige, ihr Schicksal laut bejammernde Unke, hinter der sich niemand anderes als die schöne Fee Amaryllis verbirgt, die von Zwackelmann verzaubert wurde. Gemeinsam
mit der Fee gelingt es Kasperl, Zwackelmann zu überlisten und Hotzenplotz zu fangen. Dem glückt jedoch schon bald die Flucht, was die staatlich geprüfte Hellseherin Portiunkula Schlotterbeck und ihren heimlichen Verehrer Wachtmeister Dimpfelmoser auf den Plan ruft.
Darsteller der Jungenrollen
Geburtsjahr: 1994

Alter des Darstellers:
ungefähr 11 Jahre
Fotogalerie
Weitere Informationen
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Sonntag, 12. Februar 2006, 14.00 Uhr, Berlinale Kino Zoo-Palast
Montag, 13. Februar 2006, 16.00 Uhr, Berlinale Kino Filmtheater am Friedrichshain
Sonntag, 19. Februar 2006, 11.00 Uhr, Berlinale Kino Zoo-Palast
Sonnabend, 4. April 2009, 20.15 bis 22.10 Uhr, Sat.1
Sonnabend, 17. November 2012, 18.00 bis 20.00 Uhr, Sat.1
Sonntag, 18. November 2012, 12.10 bis 14.05 Uhr, Sat.1
Donnerstag, 3. Oktober 2013, 5.15 bis 6.45 Uhr, Sat.1
Dienstag, 26. August 2014, 20.15 bis 22.15 Uhr, Super RTL
Dienstag, 4. August 2015, 20.15 bis 22.15 Uhr, Super RTL
Mittwoch, 5. August 2015, 8.00 bis 9.35 Uhr, Super RTL
Dienstag, 12. Juli 2016, 20.15 bis 22.15 Uhr, Super RTL
Mittwoch, 13. Juli 2016, 8.00 bis 9.40 Uhr, Super RTL
Sonntag, 9. Oktober 2016, 12.00 bis 13.30 Uhr, Super RTL
Sonnabend, 31. Dezember 2016, 8.40 bis 10.30 Uhr, RTL II
Sonnabend, 30. Dezember 2017, 8.10 bis 10.00 Uhr, RTL II
Sonnabend, 20. April 2019, 10.30 bis 12.20 Uhr, RTL II
DVDs bei Amazon
Prime Video (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!