Das fliegende Klassenzimmer
Englischer Titel: The Flying Classroom
Russischer Titel: Летающий класс
Originaltitel: Das fliegende Klassenzimmer
Literaturverfilmung – Deutschland
Produktionsjahr: 2002
Filmlänge: 114 Minuten
(12 abgegebene Stimmen)
Regie: Tomy Wigand
Buch: Franziska Buch, Henriette Piper, Uschi Reich
Kamera: Peter von Haller
Musik: Niki Reiser, Moritz Freise, Biber Gullatz
Das fliegende Klassenzimmer
Filmbeschreibung:
Original-DVD Jonathan ist schon von acht Internaten geflogen. Als er in Leipzig am Internat des berühmten Thomanerchores anfängt, glaubt er nicht, daß er dort lange bleiben wird. Doch Justus, der verständnisvolle Internatsleiter und Kantor des berühmten Knabenchors, macht ihm Mut. Er weiß, wie es in seinen Internatszöglingen ausschaut, immerhin war er selbst ja auch mal Thomaner. Tatsächlich findet Jonathan bald Anschluß. Die Jungs aus dem Schlafsaal werden seine Freunde. Sie zeigen Jonathan ihr Versteck, einen alten Eisenbahnwaggon auf einem Brachgrundstück. Doch an diesem Abend werden sie von einem mysteriösen Mann, dem Nichtraucher, besucht, der ebenfalls einen Schlüssel zum Eisenbahnwaggon besitzt. Am nächsten Morgen ist eine Konzertaufzeichnung des Knabenchors in der Nikolaikirche anberaumt. Doch da kommt es zu einer Auseinandersetzung mit den Externen. Das sind Klassenkameraden aus Leipzig, die nicht im Internat wohnen. Mit ihnen liegen die Thomaner schon seit ewigen Zeiten im Clinch. Das Konzert in der Nikolaikirche wird ein Fiasko. Justus verdonnert die Jungs dazu, als Ersatz eine exzellente Weihnachtsaufführung hinzulegen, die ihren Ruf wieder aufpoliert. Jonathan wird mit der Regie betraut. Doch es ist schwer, ein gutes Stück zu finden. Da entdecken die Schüler im Eisenbahnwaggon eine vergilbte Mappe mit einem Theatertext, Titel: »Das fliegende Klassenzimmer«. Die Jungen sind Feuer und Flamme und wollen eine Art Space-Oper à la »Raumschiff Enterprise« auf die Bühne bringen. Jonathan komponiert die Musik dazu. Auch die Externen, deren Anführerin Mona ein Auge auf Jonathan geworfen hat, sollen ihren Part dabei spielen. Doch alles kommt anders. Als Justus zufällig einer Probe lauscht, verbietet er brüsk die Aufführung. Jonathan flippt aus, zerstört die Kulissen und entfacht dabei ein Feuer: Das Internat brennt. Die Feuerwehr muß anrücken. Jonathan gesteht dem Leiter schließlich seine Schuld. Auch Justus räumt ein, daß er eine Mitschuld trägt: Das Stück hat ihn an seine eigene schwere Internatszeit erinnert. Sein damaliger bester Freund Robert, den er seit dessen Flucht aus der DDR nie mehr wiedergesehen hat, hatte es geschrieben. Nun haben die Jungen eine Überraschung für ihren Leiter: Sie führen die beiden alten Internatsfreunde wieder zusammen. Denn der Nichtraucher ist niemand anderes als Justus’ alter Freund Robert. Und zu guter Letzt gibt es auch noch eine improvisierte Weihnachtsaufführung, bei der die Thomaner gemeinsam mit den Externen singen. Und Jonathan freut sich darauf, noch eine lange Zeit auf diesem Internat zu bleiben.
Darsteller der Jungenrollen
Hauke Diekamp
(Jonathan Trotz)
Geburtstag: 16.08.1989

Alter des Darstellers:
ungefähr 12 Jahre
Philipp Peters-Arnolds
(Martin Thaler)
Geburtstag: 01.07.1990

Alter des Darstellers:
ungefähr 12 Jahre
Frederick Lau
(Matz Selbmann, 12 Jahre)
Geburtstag: 17.08.1989

Alter des Darstellers:
ungefähr 12 Jahre
Hans Broich-Wuttke
(Uli von Simmern)
Geburtstag: 27.12.1991

Alter des Darstellers:
ungefähr 10 Jahre
François Göske
(Rudi Kreuzkamm)
Geburtstag: 18.03.1989

Alter des Darstellers:
ungefähr 13 Jahre
Jaime Krsto
(Heinrich Wawerka)
Geburtstag: 09.09.1989

Alter des Darstellers:
ungefähr 12 Jahre
Geburtstag: 18.01.1990

Alter des Darstellers:
ungefähr 12 Jahre
Maximilian Klas
(Justus Bökh, 12 Jahre)
Lorenz Bode
(Robert Uthofft, 12 Jahre)
Fotogalerie
Weitere Informationen
Kommentare zum Film
paolo
Die Neuverfilmung ist gelungen, wie bei allen Neuverfilmungen von Erich Kästners Meisterwerken.
Aber an den Film aus den siebziger Jahren kommt diese Verfilmung nicht heran, besonders weil dort noch Joachim Fuchsberger als Direktor zum Zug kommt.
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Film bewerten:
Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
Gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Dienstag, 27. Dezember 2005, 20.15 Uhr, ZDF
Mittwoch, 28. Dezember 2005, 14.00 Uhr, Ki.Ka.
Sonntag, 28. Januar 2007, 13.05 bis 15.00 Uhr, SRF 1
Sonntag, 4. Februar 2007, 12.10 bis 14.04 Uhr, ORF eins
Montag, 24. März 2008, 10.40 bis 12.25 Uhr, ZDF
Sonntag, 27. Juli 2008, 12.10 bis 14.00 Uhr, SRF zwei
Sonntag, 19. Oktober 2008, 15.35 bis 16.00 Uhr, SRF zwei
Mittwoch, 24. Dezember 2008, 16.45 bis 18.30 Uhr, 3sat
Sonntag, 11. Januar 2009, 14.15 bis 16.00 Uhr, Ki.Ka.
Freitag, 6. Februar 2009, 8.30 bis 10.20 Uhr, ORF eins
Montag, 24. Mai 2010, 9.30 bis 11.15 Uhr, ZDF
Sonntag, 21. November 2010, 14.00 bis 15.45 Uhr, ZDFneo
Sonnabend, 27. November 2010, 11.00 bis 12.45 Uhr, ZDFneo
Montag, 13. Juni 2011, 9.10 bis 10.55 Uhr, ZDF
Mittwoch, 28. Dezember 2011, 16.30 bis 18.15 Uhr, Ki.Ka.
Sonntag, 8. April 2012, 14.55 bis 16.50 Uhr, 3sat
Montag, 31. Dezember 2012, 9.15 bis 11.00 Uhr, ZDF
Sonnabend, 27. April 2013, 15.00 bis 16.50 Uhr, Ki.Ka.
Donnerstag, 26. Dezember 2013, 14.10 bis 16.00 Uhr, 3sat
Montag, 9. Juni 2014, 8.10 bis 9.55 Uhr, ZDF
Sonnabend, 11. Oktober 2014, 15.00 bis 16.50 Uhr, Ki.Ka.
Donnerstag, 14. Mai 2015, 10.00 bis 11.45 Uhr, ZDF
Sonnabend, 24. Oktober 2015, 15.00 bis 16.55 Uhr, Ki.Ka.
Freitag, 11. August 2017, 20.15 bis 22.25 Uhr, Disney Channel
Sonntag, 13. August 2017, 10.15 bis 12.10 Uhr, Disney Channel
Sonntag, 26. August 2018, 20.15 bis 22.30 Uhr, Disney Channel
Dienstag, 28. August 2018, 22.05 bis 0.20 Uhr, Disney Channel
Freitag, 9. August 2019, 22.05 bis 0.20 Uhr, Disney Channel
DVDs bei Amazon
DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

VHS-Video (de)
bei Amazon.de kaufen!

Buch (de)
bei Amazon.de kaufen!